Film-Mythen: kann man eine Tür mit einem Kick aufsprengen?

Jeder sah wahrscheinlich in einem Actionfilm folgende Szene: Der Schauspieler sprengt eine Tür mit einem Kick auf; manchmal macht er sogar darin ein großes Loch. Sosehr das zweite unglaubwürdig ist, so ist die Sache mit dem Aufsprengen nicht so offensichtlich.

Mythos, aber nicht so ganz

Erstmal seien wir aber ernst: die Antwort auf die oben genannte Frage ist klar. Eine ordentliche, gut eingebaute Tür lässt sich auf keinen Fall ohne ein spezielles Gerät aufsprengen und schon gar nicht die Eingangstür, die vor Einbrechen schützen soll. Da ist noch ein Haken an der Sache: das betrifft nur eine ordentliche und gut eingebaute Tür. Leider gibt es in vielen Häusern und Wohnungen noch alte Türen aus Sperrholz, die alte verrostete Scharniere haben, und eine Verriegelung besitzen, die eigentlich die Ehre aufrecht hält.

Wenn das Türblatt auf innen aufgeht, könnte man es theoretisch mit einem Kick oder mit einer Schulter aufsprengen. Eine solche Situation ist aber im Fall einer modernen Eingangstür aus Holz oder aus Stall, oder aus anderen guten Materialien nicht möglich. Aktuelle Standards bezüglich der Produktion der Hauseingangstür machen solche Versuche (die Tür ohne ein spezielles Gerät aufzusprengen) unmöglich. Sollte man dagegen eine schwache, nicht widerstandsfähige Tür einbauen, so… kann man die Folgen selbst vermuten.

Eingangstüren, mit denen sogar die Feuerwehrmänner Probleme haben

Trotz der Film-Mythen ist es gar nicht einfach, ein fremdes Haus ohne den Schlüssel zu betreten. Sieht man verschiedene Foren der Rettungsdienst durch, kann man beobachten, dass sogar Feuerwehrmänner, die über spezialistische Ausrüstung verfügen, Probleme mit dem Aufsprengen einer Tür haben. Manchmal ist es einfacher, ins Haus durch das Fenster einzutreten, das gewöhnlich schlechter als eine Tür vor mechanischen Beschädigungen schützt.

DE: Wenn wir einen ernsten Verdacht haben, dass wir mit einer Einbruchschutztür mind. einer Mittelklasse zu tun haben – ist es sicher besser, ins Haus durch das Fenster zu gelangen (im Fall eines Fensters, das man mit einer Leiter erreichen kann).
Quelle: http://www.strazak.pl/index.php?topic=24794.0

Das Aufsprengen einer Tür durch den Rettungsdienst erfordert, dass man einen speziellen Mauerbrecher, eine Brechstange und manchmal hydraulische Anlagen anwenden muss. Dieses Argument erklärt auch, warum man in den Wohnungen und Häusern qualitativ gute Einbruchschutztüren mit einer großen Sicherheitsstufe, aber nicht Panzertüren, einbaut.

Die zweiten könnten noch schwieriger eine Rettungsaktion machen und den Besitzer sehr hohen Kosten aussetzen. Die Hersteller der Türen und Fenster müssen die Sicherheit, die der Einbruchschutz gibt, an die eventuelle Möglichkeit eines Noteingangs anpassen.

Beispiel, wie viel Zeit das Aufsprengen der Tür von den Feuerwehrmännern nimmt und wie das aussieht.

Im Film muss es effektvoll sein!

Wie wir schon in einem früheren Eintrag geschrieben haben, der die Film-Mythen betraf, sind in den Filmen spezielle Effekte, Aktion und Zerstören besonders wichtig. Keiner möchte doch sehen wie ein Held oder SWAT einige Dutzend Minuten durch die Tür durchbohrt, um endlich in das Haus zu gelingen, wo sie niemanden mehr erreicht, weil der Einbrecher sich schon durchs Fenster aus dem Staube gemacht hat. Deswegen betrachten wir die Szenen mit Zerstören der Türen (und Wände) mit den Körperteilen lieber als Ammenmärchen.

via GIPHY

Schauen wir uns die Action-Filme gern, aber vergessen wir nicht, dass im Leben solche Sachen nicht stattfinden. Es sei denn, dass jemand eine wirklich alte Tür aus Sperrholz hat, aber dann sollte man eher eine neue Tür fertigen lassen, die einem das Sicherheitsgefühl gibt.

Film-Mythen: kann man eine Tür mit einem Kick aufsprengen?
4.5 (90%) 2 Bewertung[en]

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.