Fenster und Kinder

Wie sichert man Fenster vor Kindern?

Jedes Jahr hört man in den Medien über Fälle, wenn ein Kind aus dem Fenster gestürzt ist. Manchmal ist das nur ein Augenblick, wenn man nicht aufpasst, das muss aber auch nicht immer die Schuld der Betreuer sein, wenn es zum Unglück kommt. Aus diesem Grund sollte man sich bei kleinen Kindern unbedingt gute Sicherungen besorgen.

Die verführerische Außenwelt

Kleine Kinder sind sehr aktiv: sie krabbeln, laufen, berühren alles und versuchen das Funktionieren verschiedener Gegenstände auszuarbeiten. Sie sind weltneugierig und man sollte es ihnen nicht übel nehmen, dass sie in Schwierigkeiten hineingeraten. Ältere Kinder testen dagegen unterschiedliche Verhaltensweisen sehr gern und oft geraten sie dadurch in Gefahr.

Sie denken nicht daran, dass ein Spiel auf dem Balkon schlecht enden kann. Die Rolle der Eltern ist es aufzupassen, damit die Kinder immer völlig sicher sind.

Die Fenster sind in jedem Gebäude und können schon von einem zwei-jährigen geöffnet werden. Es muss nicht immer eine bewusste Entscheidung sein, es kann ein Zufall, ein Augenblick der Unaufmerksamkeit sein, wenn sich das Kind in eine enorme Gefahr begibt. Speziell für Eltern hat man die Sicherungen zu den Fenster erfunden, die es unmöglich machen, ein Fenster zufällig zu öffnen.

Die Arten der Sicherungen

Quelle: die Internetseite von Hoppe.

Auf dem Markt gibt es einige Sicherungen, mit denen ein Fenster für Kinder nur schwer oder gar nicht zu öffnen ist.

  • Griff mit dem Druckknopf – das ist eine populäre und wirksame Lösung. Um die Blockierung zu lösen, muss man zuerst auf den Knopf drücken. Solange das Kind den Mechanismus nicht versteht und ihn nicht beherrscht, wird es nicht imstande sein, selbständig das Fenster zu öffnen. Das wirkt aber nur bis einem gewissem Jahresalter. Hast du zuhause sowohl ältere als auch jüngere Kinder gibt es die Gefahr, dass das ältere Kind das Fenster öffnet, ohne sich zu überlegen, ob das kleine Kind gerade die Gelegenheit nicht nutzt.
  • Abschließbarer Fenstergriff – ein sicherer Vorschlag ist der abschließbare Griff. Ähnlich wie bei der Tür muss man hier den Schlüssel benutzen, um den Flügel zu öffnen. Nur eine erwachsene Person, die über den Schlüssel verfügt, kann das Fenster öffnen.
  • Moskitonetz – wenn du die Öffnungsmöglichkeit der Fenster nicht sperren willst, ist das auf den Fensterrahmen befestigte Moskitonetz eine gute Lösung. Das ist keine 100%-Sicherung, es ist aber eine zusätzliche Sperre vor dem Fensterlehnen. Außerdem schütz das Moskitonetz vor Mücken, Fliegen und anderen Insekten.
  • Die Öffnungssperren – dank der Öffnungssperre ist es möglich, die Öffnung des Flügels auf einige Zentimeter zu begrenzen. Eine Solche Sperre schütz ebenfalls vor einem zufälligen Öffnen des Fensters z.B. bei starkem Wind.

Andere Gefahren

Stürzen aus dem Fenster ist das schlimmste Szenario, es passieren aber auch andere Unfälle. Die modernen Scheiben sind aus einem resistenten, unzerbrechlichen Glas ausgefertigt, jedoch in den älteren Modellen gab es einfachere Glasscheiben, die man leicht kaputt machen kann, wobei das Verletzungsrisiko sehr groß ist.

Eine andere Gefahr ist, dass sich das Kind seinen Finger einklemmt. Davor schützen spezielle Sperren sog. Stöpsel, die das völlige Schließen des Fensterflügels unmöglich machen. In der Regel sind das einfache Gadgets aus Gummi oder Kunststoff, die man in die Scharniere hineinsteckt.

Das sind nur einige der vielen Sicherungen, die auf dem Markt verfügbar sind. Man sollte sich unbedingt gute Sicherungen besorgen, die das Kind vor dem Unglück schützen werden.
Beim Einkaufen sollte man die Zertifikate und Atteste beachten, denn nur attestierte Sicherungen sind vertrauenswürdig und zuverlässig. Man sollte die billigen Sicherungen nicht kaufen, denn sie können im ausschlaggebenden Moment versagen.

Unsere Firma macht Holzfenster auf Bestellung und es gibt die Möglichkeit entsprechende Sicherungsmaßnahmen anzuwenden – zu finden unter Abschließbare Griffe. Hast Du vor, neue Fenster zu kaufen und in Deiner Wohnung gibt es kleine Kinder, oder wird es sie bald geben – melde Dich bei uns. Wir können Dich versichern, dass wir solche Fragen wie Sicherheit besonders ernst nehmen.

Wie sichert man Fenster vor Kindern?
Bewerte diesen Beitrag

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.