Ein Haus mit großen Fenstern – Vor- und Nachteile

Hell, durchsichtig und stillvoll. Große Glasflächen gehören zu den immer populärsten architektonischen Ausführungen. Diesen Trend kann man sowohl in der kommerziellen Architektur beobachten als auch im Hotel- und Bauwesen. Lohnt es sich wirklich in große Fenster z Hause zu investieren?

Moderne Architektur strebt danach, Funktionalität, Originalität und Energieeinsparung mit Komfort, Design und mit gutem Geschmack zu verknüpfen. Leider existieren ideale Verbindungen nicht und beim Bau eines Hauses sollte man sich der Vor- und Nachteile eines solchen Still bewusst sein.

Natürlich, je größer das Budget ist, desto wirksamer behebt man die Schattenseiten, z.B. dadurch, dass man bessere Materialien verwendet. Ein Haus mit großen Fenstern ist außerdem teurer als ein Gebäude mit Fenstern im Standardmaß.

Haus mit großen Fenstern – Vorteile

Verglaste Wände, Fenster, die direkt zum Garten führen, geräumiger Patio, gedeckte Terrasse oder sogar ein am Haus gelegenes Gewächshaus – das alles sind Konstruktionen, die von Architekten gern angewandt werden. Große Glasflächen haben viele Vorteile:

  • Helle Räume und viel Sonne – durch verglaste Wände fällt mehr Licht in die Wohnung herein. Der Raum ist heller, von der Optik größer und eindeutig gemütlicher, wenn man durchs Fenster auf einen Garten oder Wald blickt.
  • Schöne Ausblicke ­– das ist ein weiterer Vorteil der großen Fenster. Kleine Fenster = kleines Blickfeld. Verglaste Wände sichern einen Panoramablick, den man täglich bewundern kann. Wenn man außerhalb der Stadt wohnt, und hinter dem Fenster einen Garten, Wald, eine Wiese, das Meer oder die Berge hat, ist ein solcher Glaswand mit Blick eine ausgesprochene Rarität.
  • Viel Wärme von der Sonne – moderne, passive und energiesparende Häuser werden so gebaut, damit das Energiemanagement (Heizungsenergie, Sonnenenergie) am effizientesten ist. Dank großen Fenstern, die an der besonnten Seite des Hauses sind, ist es viel einfacher einen Raum warm zu halten.

Nachteile der Häuser mit großen Fenstern

Man muss sich aber auch der Nachteile bewusst sein. Es gibt nicht so viele Minuspunkte und wenn man einige technologischen Ausführungen verwendet, kann man den Schattenseiten wirksam entgegenwirken, natürlich hat das seine Kosten.

  • Preis – große Fenster zu Hause bedeuten zweifellos auch große Kosten. Sie sollten aus sehr guten Materialien ausgefertigt werden und in die Einbruchschutzscheiben der P4-Klasse und spezielle Beschläge ausgestattet sein.
  • Größerer Wärmedurchgangskoeffizient (prüfe) – das Fenster ist ein Gesamtelement, dazu zählt: der Rahmen, das Glaspaket, sogar die Art und Weise der Montage. Leider ist immer die Scheibe der schwächste Punkt, wenn es um die Isolation geht. Je größer die Glasfläche ist, desto höher ist der Wärmedurchgangskoeffizient und mehr Wärme wird verloren.
  • Hohe Tauschkosten – P4-Scheiben sind einbruchhemmend und es ist kaum möglich, sie zu zerbrechen; sogar mit einem schweren Hammer. Nichtsdestoweniger im Falle eines Angriffs oder Unfalls, der das Glas beschädigen würde, muss man es austauschen lassen und das sind große Mehrkosten.

Wir haben einige Vor- und Nachteile der großen Fenster dargestellt. Wir sind auch der Meinung, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen und wenn es für dich möglich ist, lohnt es sich in eine solche Ausführung zu investieren, die sich sicherlich von allen anderen, gewöhnlichen Einfamilienhäusern unterscheiden wird.

Ein Haus mit großen Fenstern – Vor- und Nachteile
5 (100%) 1 Bewertung[en]

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.